The Golden Circle

Am heutigen Tag hieß es wieder früh aufstehen, da wir um 09:30  Uhr unseren Mietwagen am Keflavík-Airport abholen mussten. Hätten wir gewusst, dass der versprochene Abholservice am ersten Tag ins Wasser fällt, hätten wir uns die Pendelei sparen und direkt einen Mietwagen nehmen können. So standen wir vor der Aufgabe, möglichst günstig aus Reykjavík zur Mietwagenstation zu kommen. Da es scheinbar einfacher ist in die Stadt hinein als heraus zu trampen, mussten wir auf den Bus ausweichen. Von der flybus-Zentrale ging es mit einiger Verzögerung Richtung Airport, da manche Fahrgäste die Abfahrtszeiten sehr großzügig auslegten. Wer Termindruck hat, sollte hier lieber einen Bus eher nehmen. Trotz leichter Verzögerung ging es nun daran, den Golden Circle zu entdecken.

Unsere erste Station war Þingvellir. Dieser Ort und Nationalpark beherbergt den größten See Islands mit 83,7 m². Der Wasserfall und die Flussausläufer sind neben der großen Schlucht auf jeden Fall die Highlights des Ortes und wirklich sehenswert.

DSC_0097

DSC_0096

DSC_0100 DSC_0109 DSC_0112 DSC_0113 DSC_0116 DSC_0135

DSC_0150

Der nächste Tagespunkt waren die Geysire auf unserer To-Do-List. Der Geysir Strokkur zeigte uns, wieso dieser Ort zu den beliebtesten Attraktionen Islands gehört. Dementsprechend viele Touris tummelten sich auch in diesem Areal. Der Geysir speit so ca. alle 5 min eine mal mehr und mal weniger hohe Wasserfontäne in die Luft; gerne folgen auch mehrere hintereinander. Der Große „Geysir“, der den Ort mal berühmt machte, dümpelt leider nur noch still und heimlich vor sich in. An diesem Ort sind die Toiletten übrigens gratis. Bei den meisten anderen wird ordentlich abkassiert (200 Kronen, die auch gern am Drehkreuz vor den Toiletten mit Kreditkarte gezahlt werden durften).

DSC_0159 DSC_0172 DSC_0176 DSC_0178 DSC_0181 DSC_0183 DSC_0185 DSC_0187

Auf dem Weg zum nächsten Ausflugsort durfte Jorina noch die beliebten Islandpferde lieb haben.

DSC_0188

Nur ein paar Fahrminuten weiter wartete der Gullfoss auf uns (gull=Gold, foss=Wasserfall). Wir haben ja mittlerweile schon so einige Wasserfälle gesehen, aber diesr zog uns die Socken aus!

DSC_0241DSC_0235

DSC_0219 DSC_0225

Danach folgte ein kurzer Stopp zu einem Vulkankrater (Kerið crater).

DSC_0249 DSC_0252

Eigentlich gehört noch Reykjadalur zum Golden Circle. Da der Tag jedoch schon ziemlich weit fortgeschritten war und wir auf unserer Inselumrundung noch einmal in die Ecke kommen, entschieden wir uns, heim zu fahren. Einen kleinen Vorgeschmack auf diesen Ort wollen wir dir trotzdem geben:wpid-20150830_174110.jpg

Bevor es dann mit dem Camper auf Reisen ging, nutzten wir noch einmal die Vorteile einer voll ausgestatteten Küche und machten uns Burger mit Süßkartoffeln. Jamm! 🙂

wpid-20150829_204020.jpg wpid-20150829_204914.jpg

Lichte Momente:
Wasser kannst du dir übrigens überall bedenkenlos auffüllen und musst kein teures aus dem Supermarkt holen. Supermärkte haben sehr begrenzte Öffnungszeiten (teils nur bis 18 oder 19 Uhr).

Cheers & Cheese ✌
Timo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s